Mitarbeitenden-Pooling Arbeitgeber Kanton Luzern

Erfassung von Ressourcenbedarf und Ressourcenmeldungen durch zuständige Behörden der Kantonalen Organisationseinheiten

Wenn Sie in Ihrer Organisationseinheit zusätzliche Mitarbeitende benötigen (sog. Ressourcenbedarf), um die Arbeitslast zu bewältigen oder aber Mitarbeitende mit freien Ressourcen (sog. Ressourcenmeldung) haben, dann bitten wir Sie online eines der beiden nachstehenden Formulare (Link) auszufüllen:

Wichtig: Mitarbeitende wenden sich bitte an ihre Vorgesetzten, falls sie ihre Ressource einbringen können. Die Formulare sind nur durch die jeweils zuständige Behörde auszufüllen und einzureichen.

Weiteres Vorgehen

Die Dienststelle Personal koordiniert die Ressourcenmeldungen sowie den Ressourcenbedarf und vermittelt zwischen den zuständigen Behörden, welche Ressourcen anfordern und denjenigen, die Ressourcen anbieten.

Sie, als zuständige Behörden, werden so rasch als möglich informiert, mit welchen Ansprechpartnern Sie sich bezüglich Ihres Ressourcenbedürfnisses austauschen können. Bei Fragen steht Ihnen folgende Ansprechperson bei der Dienststelle Personal unterstützend zur Seite:

Monika Studer
Leiterin Personal- und Organisationsentwicklung
Tel. +41 41 228 55 52, E-Mail

Hinweise

  • Formulare sind nur durch die zuständige Behörde einzureichen und nicht durch Mitarbeitende.
  • Mitarbeitende können gemäss §51 PG durch ihre Vorgesetzten auch andere zumutbare Aufgaben übertragen werden, was die Basis für dieses Mitarbeitenden-Pooling bildet.
  • Nur vermittelbare Mitarbeitende sind zu melden (Beachtung Risikogruppen gemäss BAG und bevorstehende Militär-/Zivildienstaufgebote).
  • Einsatz und Zeitdauer wird zwischen den beiden zuständigen Behörden geklärt.
  • Anspruch der Besoldung läuft weiterhin über diejenige Organisationseinheit, welche Ressourcen meldet. Es findet keine Verrechnung statt.
  • Das Weisungsrecht ist während der Einsatzdauer bei der Organisationseinheit, bei welcher der Einsatz stattfindet.